Zeigt 5 Ergebnis(se)
Spargelauflauf mit Kartoffeln und Schinken
aus dem Ofen Hauptspeisen

Spargelauflauf mit Kartoffeln und Schinken

Spargelauflauf mit Kartoffeln und Schinken

Spargelauflauf mit Kartoffeln und Schinken

Gemüse der Saison einmal anders: Spargelauflauf mit Kartoffeln und Schinken

  • 1.500 g Spargel
  • 1.500 g Kartoffeln
  • 350 g gekochter Schinken
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 3 Pck. Sauce Hollandaise ((zum kalt anrühren))
  • 1,5 Pck. Käse (gerieben (Gratinkäse, Gouda))
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  1. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser kochen.
    Spargel schälen, in kleine Stücke schneiden und im kochenden Wasser mit Zucker und Butter 15 Minuten bissfest kochen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden.

  2. Zuerst die gekochten Kartoffeln in einer Auflaufform verteilen, dann die Hälfte des Schinkens darüber streuen. Dann den Spargel und den Rest des Schinkens verteilen.
    Die Sahne und Schmand gut verrühren und die Sauce Hollandaise unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch Schnittlauchin die Soße streuen. Das Ganze über der Spargel/Kartoffelmasse verteilen.

  3. Im Backofen bei Umluft und 180 Grad einige Minuten backen, bis der Käse schmilzt und leicht braun wird.

Unser Tipp

Spargel kocht Ihr am besten in einem speziellen Spargeltopf, idealerweise mit Drahteinsatz. Hier gart der Spargel schonend im Dunst des Kochwassers. So ein hoher Kochtopf ist zudem ideal als Spaghettitopf, Pastatopf, Nudeltopf oder Gemüsetopf geeignet:

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B0015Y6860&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B0015Y6860
Spargel Risotto
aus dem Topf

Spargel Risotto

Spargel Risotto
Ein Hauch von Italien und Spargel.

Spargel Risotto

Zutaten für 5 Personen:

1000 g Spargel weiß
Salz und Pfeffer
2 Prise Zucker
4 Zwiebeln
6 EL Butter
1 Dose Erbsen
600 g Reis, Risotto-Reis
200 ml Wein, weiß, trocken oder Wasser
1600 ml Geflügelfond
Petersilie
150 g Parmesan

Zubereitung:

Den Spargel schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Etwa einen halben Liter Salzwasser mit Zucker aufkochen. Die Spargelstücke darin acht bis zehn Minuten bei kleiner Hitze kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln abziehen und würfeln.
Die Hälfte der Butter erhitzen. Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben und ebenfalls unter Rühren glasig dünsten (nicht bräunen!). Den Wein dazugießen und so lange rühren, bis er verdampft ist. Einen guten Schuss heißen Geflügelfond zum Reis geben und bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten im offenen Topf kochen lassen. Gelegentlich umrühren und immer wieder etwas Fond nachgießen, so dass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist.
Zum Schluss sollte das Risotto eine cremige Konsistenz haben. Spargelstücke, restliche Butter, geriebenen Parmesan und Petersilie vorsichtig unterrühren. Das Risotto mit Salz und Pfeffer würzen.

Spargel-Knödel-Gratin
aus dem Ofen

Spargel-Knödel-Gratin

Spargel-Knödel-Gratin
sehr lecker im Frühjahr

Spargel-Knödel-Gratin

Zutaten für 4 Portionen:

750g Knödel fertig
je 400 g weißer und grüner Spargel
Salz, Zucker
1 TL Margarine
6 Frühlingszwiebeln
1 Packung geriebener Käse
100g Parmaschinken
Für die Sauce:
2 EL Margarine
2 EL Mehl
100 ml Milch
Salz, Pfeffer
gemahlene Muskatnuss

Zubereitung:

Spargel putzen und Schälen. (Den grünen Spargel nicht schälen) In 5 cm lange Stücke schneiden, 1,5 l Wasser mit 1 TL Salz, 1 Prise Zucker und Margarine aufkochen und den weißen Spargel 10 Minuten darin garen. Grüner Spargel erst nach 5 Minuten Garzeit hinzufügen. Spargel und dabei das Spargelwasser auffangen.
Backofen aud 180 Grad (Umluft 160, Gas Stufe 3) vorheizen. Knödel nach Packungsanleitung garen. Ich habe die kleinen Knödel gewählt Dauer 7 Minuten.
Schinken in Streifen schneiden.
Für die Sauce:
Margarine in einem Topf erhitzen, Mehl dazugeben und anschwitzen, Milch und 300ml Spargelsud angießen, aufkochen und mit Salz und Pfeffer und Muskat abschmecken.
Frühlingszwiebeln klein schneiden.
Spargel, Knödeln, Zwiebeln in eine Auflaufform geben und die Sauce drüber gießen. Käse überstreuen und 30-35 Minuten goldbraun backen.

Gemüse-Spargel Eintopf
Suppen

Gemüse-Spargel Eintopf

Gemüse-Spargel Eintopf
Spargel mal anders

Gemüse-Spargel Eintopf

Zutaten für 6 Personen

500 g Spargel, weißer, evtl. Bruchspargel, roh, geschält in cm-Stücken
600 g Kartoffel(n), roh, geschält, in cm-Stücken
400 g Karotte(n), roh, geschält, in cm-Stücken
750 ml Gemüsebrühe, oder Spargelsuppe
100 ml Sahne
1 Stück Knoblauchzehe(n), gepresst
2 EL Zucker, braun
Salz und Pfeffer
Butterschmalz, zum Andünsten
evtl. Saucenbinder
1 Bund Lauchzwiebeln

Zubereitung

Butterschmalz in einer hohen Pfanne zerlassen.

Spargel, Karotten und Kartoffeln (alles in etwa gleichgroßen Stücken) darin bei anfangs guter Hitze unter ständigem Rühren anbraten, nach ca. 5-7 min braunen Zucker darüber streuen und Gemüse karamellisieren lassen. Salzen, pfeffern und mit Gemüsebrühe 5 min köcheln lassen. Wenn die Kartoffelstücke weich sind, Knoblauch und geschnittene Lauchzwiebeln zufügen.

Flüssigkeit nach Belieben binden und alles mit Sahne verfeinern und evl. Saucenbinder zum dicken verwenden.

Spargelsuppe
Suppen

Spargelsuppe

Spargelsuppe
Spargelsaison – Spargelsuppe…lecker!

Spargelsuppe

Zutaten für 6 Portionen:

500 g Spargel, weißer
1 1/2 Liter Wasser
1 TL, Zucker
40 g Butter
60 g Mehl
Salz und Pfeffer, weißer
1 EL Zitronensaft
1 Eigelb
1 Becher saure Sahne

Zubereitung:

Den Spargel waschen, vom Kopf her schälen, holzige Enden ab und die Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Spargelschalen und -enden in 1,5 Liter Wasser aufkochen, etwa 20 Minuten auskochen lassen und dann abseihen und entsorgen, den Sud auffangen.

Den Sud mit Salz und Zucker abschmecken, die Spargelstückchen rein und ca. 20 Minuten weich kochen. Derweil 40 g Butter erhitzen und mit dem Mehl eine helle Einbrenne herstellen. Dann das Spargelsud unter Rühren zur Einbrenne zugießen und 15 Minuten durchkochen lassen, salzen und pfeffern.
Zitronensaft dazu und nochmal kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Das Eigelb mit Sahne verquirlen und die Suppe damit binden. Noch ca. 20 g Butter dazu, eventuell mit Maggi, Salz, Pfeffer nachwürzen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner