Zeigt 13 Ergebnis(se)
Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
aus der Pfanne Hauptspeisen

Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl für 6

Ein leckeres Rezept für Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl.

Gemüse-Hackpfanne mit leckerem Blumenkohl

Eine pikante Gemüse-Hackpfanne mit leckerem Blumenkohl und dazu viele Tomaten – super lecker und Low Carb.

Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl für 6

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitung 5 min Koch-/Backzeit 20 min Ruhezeit 5 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Eine pikante Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl und dazu viele Tomaten – super lecker und Low Carb.

Zutaten für Gemüse-Hackpfanne mit leckerem Blumenkohl und die rechts angegebene Anzahl an Portionen

Zutaten:

Zubereitung

Video
Deaktiviert Aktiviert

Zubereitung der Hackpfanne

  1. Blumenkohl kochen

    Blumenkohl in Röschen teilen, in leicht gesalzenem Wasser 10-12 Minuten garen (oder wie hier den tiefgekühlten Blumenkohl ebenso lang leicht aufkochen).

    Blumenkohl kochen - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  2. Tomaten vorbereiten

    Die Tomaten kreuzförmig anschneiden und einige Minuten in Wasser kochen bis sich die Haut anfängt abzulösen.

    Tomaten kochen - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  3. Tomaten häuten

    Nun die Tomaten unter kaltem Wasser abschrecken, häuten sowie in kleine Stücke schneiden.

    Tomaten abschrecken - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  4. Zwiebeln zubereiten

    Die Zwiebeln pellen, in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Butter glasig andünsten.

    Zwiebeln mit Butter andünsten - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  5. Hack hinzugeben

    Nun in die Pfanne mit den Zwiebeln das Hackfleisch hinzugeben und krümelig braten.

    Hack krümmelig braten - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  6. Gemüse hinzugeben und würzen

    Jetzt die Pfanne mit mit Kräutersalz, Gemüsebrühe-Pulver, Pizzagewürz sowie dem Paprikapulver würzen und die Tomatenwürfel und Blumenkohlröschen zum Hack hinzugeben. Anschließend die Schlagsahne unterrühren und mit dem Basilikum bestreuen. Alles zusammen noch einmal  ca. 5 Minuten schmoren lassen.

    Gemüse hinzugeben und würzen - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  7. Alternative bei zu großen Mengen

    Nun die Pfanne mit mit Kräutersalz, Gemüsebrühe-Pulver, Pizzagewürz sowie dem Paprikapulver würzen und die Tomatenwürfel  zum Hack hinzugeben. Schlagsahne unterrühren und mit dem Basilikum bestreuen. Die Blumenkohlröschen  in einen Bräter geben und den Pfanneninhalt dazu geben. Alles zusammen noch einmal  ca. 5 Minuten auf dem Herd oder im Ofen schmoren lassen.

    Bräter bei großen Mengen - Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
  8. Anrichten

    Nun auf tiefen Tellern anrichten – guten Appetit!

    Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl - Rezeptfamilie
Nährwertangaben

Portionsgröße

Portionen 1


Menge pro Portion
Kalorien 250
Kalorien vom Fett
% Täglicher Wert*
Fett insgesamt 11g17%
Gesättigte Fettsäuren g
Trans Fat g
Cholesterin mg
Natrium mg
Kalium mg
Gesamte Kohlenhydrate 7g3%
Ballaststoffe 0.79g4%
Zucker g
Eiweiß 28g57%

Vitamin A %
Vitamin C %
Calcium %
Eisen %
Vitamin D %
Vitamin E %
Vitamin K %
Thiamin %
Riboflavin (Vitamin B2) %
Niacin (Nicotinsäure) %
Vitamin B6 %
Folsäure %
Vitamin B12 %
Biotin (Vitamin B7) %
Pantothensäure %
Phosphor %
Jod %
Magnesium %
Zink %
Selen %
Kupfer %
Mangan %
Chrom %
Molybdän %
Chlorid %

* Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily value may be higher or lower depending on your calorie needs.

Notizen

Wir wünschen einen guten Appetit.

Schlüsselwörter: Gemüse-Hackpfanne,Gemüse-Hackpfanne mit Blumenkohl, Gemüse,Hack,Hackfleisch, Hackpfanne, Blumenkohl, Tomaten, Zwiebeln, Butter, Rinderhackfleich, Kräutersalz, Gemüsebrühe, Paprika, Parikapulver, Schlagsahne, Basilikum

Unser Tipp

Werbung

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B06X9TN1VC&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B06X9TN1VC q? encoding=UTF8&ASIN=B07BFD6LHZ&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07BFD6LHZ q? encoding=UTF8&ASIN=B07S9FQ3QS&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07S9FQ3QS

Weitere Pfannenrezepte findet Ihr hier.

Zwiebelsuppe mit Apfel und Speck
Suppen

Zwiebelsuppe mit Apfel und Speck

Zwiebelsuppe mit Apfel und Speck

Zwiebelsuppe mit Apfel und Speck

Richtig deftig und herzhaft lecker: Zwiebelsuppe mit Apfel und Speck

  • 1.600 g Zwiebeln
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 EL brauner Zucker
  • 4 TL Mehl
  • 1.300 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Schlagsahne
  • 240 ml Cidre
  • 2 EL Butter
  • 8 EL dunkler Balsamikoessig
  • 1 Bund Schnittlauch (kleiner Bund)
  • 2 Äpfel
  • 400 g Speck (geräuchert)
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Das Öl in einen großen Topf geben, die Zwiebeln in Ringe schneiden und im Topf unter Rühren ca. 15 Minuten andünsten. 

  2. 2 EL Zucker und das Mehl hinzugeben und anschwitzen. Nun die Brühe, die Sahne und den Cidre hinzugeben, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Pfeffer und Salz hinzugeben und abschmecken.

  3. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Speck hinzugeben, kurz anbraten. Nun die in Würfel geschnittenen Äpfel hinzugeben und mit anbraten. 4 EL Zucker drüber geben und karamelisieren. Mit dem Essig ablöschen und in den großen Topf zur Zwiebelsuppe geben.

  4. Nun den Pfanneninhalt in den Topf mit der Zwiebelsuppe geben, untermengen und den klein geschnittenen Schnittlauch hinzugeben. Unterrühren – fertig! Guten Appetit! 

Unser Tipp

Zwiebelsuppe lässt sich alternativ auch schnell und einfach aus der Dose zuzubereiten. Zudem ist eine Dose ideal für die Bevorratung und die Suppe kann sowohl im Kochtopf als auch in der Mikrowelle erwärmt werden.

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B01MDS3AM8&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B01MDS3AM8
Paprikaknödel auf Rahmwirsing
aus dem Topf

Paprikaknödel auf Rahmwirsing

Paprikaknödel auf Rahmwirsing
Gesund in die kältere Jahreszeit. Deftige Knödel mit gesundem Wirsing.

Paprikaknödel auf Rahmwirsing

Zutaten:

1 Wirsing (1kg)
2 Zwiebeln
120g spanische Paprikawurst (Chorizo)
1 Packung fertiger Kloßteig “Thüringer Art” 750g
Salz
schwarzer Pfeffer
1-2 EL Butter
1 EL Mehl
100ml Gemüsebrühe
150g Schlagsahne
Schale der Zitrone

Zubereitung:

Wirsing putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Wurst würfeln.
Mit 1 EL Zwiebeln und Wurst in einem heißen Topf ohne Fett ca 3 Minuten anbraten. Mischung abkühlen lassen.

Kloßteig durchkneten und in 8 Portionen teilen. Aus jeder Portion einen Kloß formen und in der Mitte jeweils 1/8 Wurstmischung zufügen. Klöße in Salzwasser nach Packungsbeilage kochen.

Butter in einem Topf erhitzen. Übrige Zwiebeln darin glasig dünsten. Wirsing zugeben, ca 3 Minuten andünsten. Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.
Kohl mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.

Alles zusammen servieren.

Hier gibt es noch mehr Rezeptideen:

Vorspeisen

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen
aus dem Ofen

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen
Deftige Spätzle, leckere Rostbratwürstchen und viel Käse, das schmeckt und macht satt.

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen

Zutaten für 6-8 Personen:

800 g Spätzle
Salz, Pfeffer
Petersilie
6 Möhren
2 Stangen Porree (Lauch)
2 EL Öl
14 kleine Rostbratwürstchen
4 EL Butter, 4 EL Mehl
800 ml Gemüsebrühe
300 Schlagsahne
geriebene Muskatnuss
1 Tüte geriebener Emmentaler

Zubereitung:

Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten. Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Porree putzen, gründlcih waschen und in Ringe schneiden.

Möhren in kochendes Salzwasser 3-4 Minuten blanchieren, Porree nach 1-2 Minuten zu den Möhren geben. Spätzle, Petersilie und Gemüse mischen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratwürstchen darin rundherum hellbraun braten. Butter im Bratfett erhitzen. Mehl zugeben und kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Unter rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Soße mit SAlz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Gemüse und Spätzle in eine Auflaufform geben. Soße darüber gießen. Würstchen auf den Auflauf und mit Käse betreuen. 20 Minuten bei 175 Grad in den Ofen schieben.

Gnocchi-Auflauf
aus dem Ofen

Gnocchi-Auflauf

Gnocchi-Auflauf
Leckere Gnocchi als Auflauf, frisch aus dem Ofen.

Gnocchi-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

1,2 kg Gnocchis (Kühlregal),
Salz, Pfeffer,
250 g geriebener Käse (Gouda oder Appenzeller)
300 g Schlagsahne
5 Zwiebeln
500 g Cocktailtomaten
2 EL Öl
Fett für die Form

Zubereitung:

Gnocchi in kochendem Salzwasser nach Packungsbeilage zubereiten. Gnocchis abgießen und abtropfen lassen. Mit Sahne und Käse mischen. Mischung in eine gefettete Auflaufform füllen. Im vorgeheiztem Backofen (E-Herd: 200 Grad/ Umluft: 175 Grad/ Gas Stufe 3) ca 30 Minuten backen.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelringe darin goldbraun braten. Tomaten zufügen und kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Auflauf aus dem Ofen nehmen. Zwiebeln und Tomaten darauf verteilen.

Champignon Suppe mit Mettenden
Suppen

Champignon Suppe mit Mettenden

Champignon Suppe mit Mettenden
schön herzhaft – macht satt!

Champignon Suppe mit Mettenden

Zutaten für 6 Personen:

1kg Champignons
2 Zwiebeln
1kg Tiefkühl Suppengrün
9 Mettenden
Öl
Salz
Pfeffer
2 Esslöffel Rosmarin
Zucker
2 Esslöffel Butter
40 g Mehl
1600 ml Gemüsebrühe
400 g Schlagsahne
4 Esslöffel Petersilie

Zubereitung:

Champignons klein schneiden Zwiebeln würfeln. Mettenden in dünne Scheiben schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen Pilze darin anbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Champignons herausnehmen.
Mettenden in das Bratfett geben, anbraten und herausnehmen.
Gemüse und Zwiebeln in das Bratfett geben und anbraten. Rosmarin hinzugeben genauso wie Salz Pfeffer und eine Prise Zucker. Champignons hinzugeben. Butter zufügen, schmelzen.
Mit Mehl bestäuben, unter wenden anschwitzen. Erst Brühe, dann Sahne zu gießen, aufkochen lassen. Petersilie hinzugeben und die Suppe 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Mettenden in die Suppe geben.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner