Zeigt 11 Ergebnis(se)
Apfelpfannkuchen Rezeptfamilie
aus der Pfanne Backen

Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen

Apfelpfannekuchen rezeptfamilie

Ein leckerer Pfannkuchen selbst gemacht. Ein super Snack auch für zwischendurch.

  • 4 Eier (getrennt)
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Mineralwasser
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Äpfel
  • 4 TL Zimt
  • 4 TL ÖL
  • 4 TL Zucker

Vorbereitung

  1. Die Äpfel schälen , Kernhaus entfernen und in kleine Stücke Scheiben schneiden.

Zubereitung des Teiges

  1. Eigelb mit Salz, Zucker, Mehl, Backpulver, Milch und Mineralwasser mit dem Stabmixer verrühren (Vorsicht, spritzt etwas).

  2. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

  3. Zum Schluss die Apfelstücke vorsichtig unterheben.

Zubereitung der Pfannkuchen

  1. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und Pfannkuchen backen, bis sie auf beiden Seiten eine schöne Farbe haben.

  2. Mit Zimt-Zucker bestreut möglichst sofort servieren.

Rheinischer Zwiebelkuchen - Rezeptfamilie - Kochen und Backen - Rezepte von unserer Familie für Familien mit Kindern
Hauptspeisen aus dem Ofen

Rheinischer Zwiebelkuchen

Rheinischer Zwiebelkuchen

Rheinischer Zwiebelkuchen Rezeptfamilie Kochen und Backen Rezepte von unserer Familie für Familien mit Kindern

Leckerer rheinischer Zwiebelkuchen schmeckt der ganzen Familie. Für die Erwachsenen eignet sich dazu ein Glas Federweißer und für die Kinder ein Glas Traubensaft.

Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe ((42 g))
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 40 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei

Belag

  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kg Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 150 g fein gewürfelter Speck
  • 2 EL Kümmel
  • 250 g saure Sahne
  • 20 g Speisestärke

Teig

  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte machen. Darein die Hefe krümelig geben und mit 3-4 EL Milch, 1 TL Zucker zugedeckt 15 Minunten gehen lassen.

  2. Dann übrige Milch, 40g Zucker, Butter in Flöckchen, 1 Ei und eine Prise SAlz zum Teig geben und alles verkneten. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Belag

  1. Zwiebeln in Ringe schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Speck in der Pfanne 5 Minuten andünsten. Das ganze mit Salz und Pfeffer und dem Kümmel würzen. Wenn es nicht in eine Pfanne passt, den Vorgang 2x wiederholen. 
    3 Eier, Stärke und die saure Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Backblech

  1. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen bzw ausrollen. Zwiebeln darauf verteilen und den Eierguss drüber gießen. Das ganze dann für 30-35 in den vorgeheizten Backofen bei Umluft 175 Grad.

  2. Dazu dann einen Federweißer servieren, lecker!!!!

Unser Tipp

Herzhafte Zwiebelkuchen, knusprige Flammkuchen und saftige Quiches sind gerade im Herbst ein wahrer Leckerbissen. Sie erfreuen seit geraumer Zeit die Gaumen von Gourmets und Hobbyköchen. Die Zubereitung ist dabei denkbar einfach. Darüber hinaus sind Zwiebelkuchen, Quiches und Co. wunderbar vielseitig: Die Bandbreite geht hierbei von herzhaften Tartes über hauchdünne Flammkuchen bis hin zu würzigem Kleingebäck, also ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Aber auch Anhänger einer kohlenhydratarmen oder glutenfreien Ernährung finden hier eine schöne Auswahl an aromatischen Rezepten:

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=3735914950&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=3735914950
Italienischer Brot-Auflauf - Rezeptfamilie - Kochideen Backidden für Familien - Backrezepte Kochrezepte
aus dem Ofen Hauptspeisen

Italienischer Brot-Auflauf

Italienischer Brot-Auflauf

Italienischer Brot Auflauf Rezeptfamilie Kochideen Backidden für Familien Backrezepte Kochrezepte

Italienischer Brot-Auflauf – Etwas frisches für laue Sommerabende. Sehr lecker.

  • 1 Ciabattabrot
  • 4 Fleischtomaten
  • 450 g Creme legere (mit Kräutern)
  • 5 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum (zum garnieren)
  1. Tomaten und Brot in Scheiben schneiden. Die Auflaufform fetten. Das Brot und die Tomaten abwechselnd schichten.

  2. Eier mit Creme legere vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 175 Grad Umluft einstellen.

  3. Eiermasse über den Auflauf geben und ca 25 Minuten in den Backofen. Danach noch mit Basilikum würzen.

Unser Tipp

Wenn Du bei diesem Brotauflauf auf den Geschmack gekommen bist, dann versuche es doch einmal mit weiteren Ofenrezepten:

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=3767013045&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=3767013045
BigMac Rolle Rezeptfamilie Koch-und Backrezepte unserer Familie Familienrezepte
aus dem Ofen Hauptspeisen

BigMac – Rolle

BigMac – Rolle

BigMac Rolle Rezeptfamilie Koch und Backrezepte unserer Familie Familienrezepte

Hier haben wir etwas ausprobiert, was wahrscheinlich fast jeder vom Geschmack her kennt – jedoch nicht als Burger sondern als Rolle: Eine BigMac – Rolle.

  • 2 Tomaten
  • 1 Pck Eisbergsalat (geschnitten)
  • 1.000 g Rinderhack
  • 200 g Käse (gerieben)
  • 12 Eier
  • 12 Scheiben Cheddar-Schmelzkäse
  • 1.000 g Magerquark
  • 1 Glas saure Gurken (geschnitten)
  • 8 EL Magerjoghurt
  • 8 TL Ketchup
  • 4 TL Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  1. Quark mit den Eiern und dem geriebenen Käse in einer Schüssel verrühren. Diese Masse nun gleichmäßig auf drei mit Backpapier ausgelegte Backbleche so verteilen, dass ein dünner Teig entsteht. Den Backofen schon einmal auf 180 Grad und Umluft vorheizen. Die drei Bleche dann für 20 Minuten backen.

  2. Nun vermischen wir 8 TL Ketchup mit 4 TL Senf und 8 EL Joghurt. Das Hackfleisch braten wir mit Pfeffer und Salz an und geben später noch die sauren, geschnittenen Gurken hinzu. Diese Pfanne halten wir anschließend warm.

  3. Während das Hackfleisch brät, schneiden wir die zwei Tomaten zu kleinen Würfeln und geben diese in eine kleine Schüssel.

  4. Nach 20 Minuten im Backofen ist unser Teig nun fertig und wir legen ihn auf dem Backpapier (aber ohne Backbleche) auf den Tisch zum abkühlen. Sobald der Teig ein wenig abgekühlt ist, lösen wir ihn schon einmal vorsichtig vom Backpapier. Nun verteilen wir unsere Masse aus Joghurt, Ketchup und Senf auf dem Teig, halten aber knapp die Hälfte für später noch übrig. Anschließend geben wir das Hackfleisch mit den Gurken auf den Teig und geben jeweils 4 Scheiben Schmelzkäse auf jeden Teig. Anschließend streuen wir noch die Tomatenstücke und den Salat darüber. Nun verteilen wir auch den Rest der Sauce darüber.

  5. Nun können wir den Teig rollen und von der Rolle dann portionsweise etwas auf Teller servieren. Guten Appetit.

Unser Tipp

Aromatische Grillsaucen stammen aus der Heimat des Hamburger – Amerika. Perfekt zu Fleischgerichten vom Grill, zu Beilagen und als Dip zu Gemüse:

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B07KXYXWRG&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07KXYXWRG
Gemüse-Quark Auflauf
aus dem Ofen Hauptspeisen

Gemüse-Quark Auflauf

Gemüse-Quark Auflauf

Gemüse Quark Auflauf

Ein Gericht für Kinder: Gemüse-Quark Auflauf

  • 750 g Brokkoli
  • 750 g Möhren
  • 200 g roher Schinken 
  • 2 Zwiebeln
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g tiefgefrorene Erbsen
  • geriebener Muskat
  • 4 Eier (Größe M)
  • 750 g Speisequark
  • 8 EL Milch
  • 4 EL Haferflocken
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Packung geriebenen Käse
  1. Brokkoli in Röschen schneiden. Schinken in Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln.

  2. Butter in einer großen Pfanne oder Wok erhitzen. Schinken darin kurz anbraten und herausnehmen. Zwiebeln in Bratfett andünsten. Möhren zugeben und ca 8-10 Minuten dünsten. Nach 3 Minuten Brokkoli zufügen. Erbsen und Schinken zum Schluss zugeben. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  3. Eier trennen. Eigelbe, Quark, Milch und Haferflocken verrühren., mit Salz und Pfeffer würzen. Eiweiss steif schlagen., eine Prise Salz und den Zitronensaft zugeben. Eisschnee unter den Quark mischen.

  4. Das Gemüse in eine Auflaufform geben und den Quark darüber verteilen. Mit Käse bedecken und unter Umluft 190 Grad 40 Minuten backen.

Unser Tipp

Eine frisch-würzige Kräutermischung wie ein Kräuter-Quark-Gewürz verleiht Quark einen unverwechselbar leckeren Kräuter-Geschmack. Beispielsweise erhältst Du ein ganz besondere Geschmackserlebnis durch die spezielle Abstimmung von Käse, Knoblauch, Kalahari Salz, Basilikum, Majoran, Petersilie, Oregano, Thymian und Zwiebeln.

So schmeckt eine solche Kräutermischung besonders lecker zu gegarten Folienkartoffeln und köstlichen Aufläufen und überzeugt auch als Dip für frisches Gemüse oder Fleisch.

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B07FNV343W&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B07FNV343W
Crepes
aus der Pfanne

Crepes

Crepes
Crepes: Manche mögen sie herzhaft, andere lieber süß. So gelingen sie auf jeden Fall!

Crepes

Zutaten für 5 Personen:

500g Mehl
8 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 l Milch
100 g Butter geschmolzen
2 Teelöffel Cognac

Zubereitung:

Alles zusammen mit einem Teig vermengen.
Dann in einer Crepes Pfanne braten und nach belieben mit Belag füllen. z.B. Käse, Salami, Champions, Mais, Zucker , Zimt, Nutellla, Schinken…….

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner