Showing 110 Result(s)
Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
Suppen Vorspeisen

Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree für 4

Ein leckeres Rezept für Sauerkrautsuppe mit frischen Frühlingszwiebeln und Paprikapüree

Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln

Wer Sauerkraut liebt sollte unbedingt dieses Low Carb-Rezept für Sauerkrautsuppe probieren. Es ist schnell und einfach zubereitet und kalorienarm.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitung 15 min Koch-/Backzeit 20 min Ruhezeit 5 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Kalorien: 225 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wer Sauerkraut liebt sollte unbedingt dieses Low Carb-Rezept für Sauerkrautsuppe probieren. Es ist schnell und einfach zubereitet und kalorienarm.

Zutaten für Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree und die rechts angegebene Anzahl an Portionen

Zutaten

Zubereitung

Video
Deaktiviert Aktiviert

Zubereitung der Suppe

  1. Zwiebeln zubereiten

    Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.

    Zwiebeln schälen - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  2. Zwiebeln dünsten

    Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstreifen darin glasig dünsten.

    Zwiebeln im Topf glasig dünsten - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  3. Sauerkraut hinzugeben

    Das Sauerkraut abtropfen lassen und zusammen mit den Wacholderbeeren und Lorbeerblättern zu den Zwiebeln hinzufügen.

    Sauerkraut hinzugeben - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  4. Aufkochen udn Ablöschen

    Alles kurz aufkochen und mit Weißwein und der Brühe ablöschen. Bei niedriger Temperatur nun zugedeckt ca. 20 Minuten garen.

    mit Wein ablöschen - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  5. Sahne aufkochen

    Währenddessen die Sahne in einen anderen Topf geben, aufkochen, würzen und mit dem Zitronensaft abschmecken.

    Sahne im Topf aufkochen - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  6. Frühlingszwiebeln schneiden

    Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

    Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  7. Topf pürieren

    Nach 20 Minuten Garzeit etwa 2 EL Sauerkraut zum Garnieren abnehmen, Wacholder und Lorbeer entfernen und dann den Inhalt des Topfes mit dem Stabmixer fein pürieren.

    Topf pürieren - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  8. Sahne untermengen

    Nun die Sahne hinzugeben und untermengen.

    Sahne hinzugeben - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie

Zubereitung des Toppings

  1. Frühlingszwiebeln

    Die geschnittenen Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben,

    in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
  2. Sauerkraut für das Topping

    Nach 20 Minuten Garzeit etwa 2 EL Sauerkraut zum Garnieren abnehmen und in einer Schüssel aufbewahren.

    abgeschöpftes Sauerkraut für das Topping - Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie

Fertigstellung

  1. Anrichten

    Die Suppe in tiefen Tellern anrichten, das vorher entnommene Sauerkraut und die Frühlingszwiebeln darauf verteilen sowie mit dem Paprikapüree garnieren. Wer mag, kann sich natürlich hierzu noch ein Baguette aufschneiden.

    Sauerkrautsuppe mit Frühlingszwiebeln und Paprikapüree - Rezeptfamilie
Nährwertangaben

Portionsgröße 200 g

Portionen 1


Menge pro Portion
Kalorien 225
% Täglicher Wert*
Fett insgesamt 15g24%
Gesamte Kohlenhydrate 10g4%
Eiweiß 2g4%

* Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily value may be higher or lower depending on your calorie needs.

Notizen

Wir wünschen einen guten Appetit.

Schlüsselwörter: Sauerkraut, Sauerkrautsuppe, Frühlingszwiebeln, Paprikapüree, Low Carb,Low Carb-Rezept, Suppe, Suppenrezept, Zwiebel, Butter, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Wein, Weißwein, Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, Sahne, Zitronensaft,

Unser Tipp

Werbung

Werbung
q? encoding=UTF8&ASIN=B00Z9BON8K&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B00Z9BON8K q? encoding=UTF8&ASIN=B003SE70JE&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=videoleben 21&language=de DEir?t=videoleben 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B003SE70JE q? encoding=UTF8&ASIN=B005JSI90G&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=videoleben 21&language=de DEir?t=videoleben 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B005JSI90G q? encoding=UTF8&ASIN=B08M6JN1TN&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=videoleben 21&language=de DEir?t=videoleben 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B08M6JN1TN

Weitere Rezepte für Suppen findet Ihr hier.

Cannelloni mit Spinat und Frischkäse Rezeptfamilie
aus dem Ofen Hauptspeisen

Cannelloni mit Spinat und Frischkäse

Cannelloni mit Spinat und Frischkäse

Cannelloni mit Spinat und Frischkaese Rezeptfamilie

Ein sehr leckeres Gericht für groß und klein.

  • 24-28 Cannelloni
  • 1.000 g Spinat (tiefgekühlt)
  • 2 Zwiebeln (groß)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 g Sahne oder Cremafine
  • 480 g Tomaten (aus der Dose, Stückchen)
  • 400 g Frischkäse
  • 240 g Käse (geraspelt (z.B. Gouda))
  • ÖL (zum anbraten)
  • Salz (beliebig)
  • Pfeffer (beliebig)
  • Muskat (beliebig)
  • Zucker (beliebig)

Vorbereitung

  1. Tiefgekühlten Spinat auftauen und aufkochen.

Zubereitung

  1. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden, anschließend in etwas Öl anbraten.

  2. Mit den Tomaten aus der Dose ablöschen, Sahne (bzw.Cremafine) zugeben und ein paar Minuten leicht köcheln lassen.

  3. Die Soße mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

  4. Den Frischkäse in den aufgekochten Spinat geben und mit Salz, Peffer und Muskat würzen.

  5. Die Spinat-Frischkäsemasse in einen Spritzbeutel (oder in einen Gefrierbeutel mit Loch an der Ecke) füllen und in die Cannelloni spritzen.

  6. Die Cannelloni in 5 Portions-Auflaufförmchen oder in eine große Auflaufform füllen und mit der Tomaten-Sahnesoße übergießen, dann mit dem Käse bestreuen.

  7. Alles bei 180° (Umluft, vorgeheizt) ca. 15 Minuten backen, dann mit Alufolie abdecken, damit der Käse nicht zu braun wird.

  8. Nochmal für 15 Minuten weiterbacken. 

Servieren

Gemüsetopf mir Gnocchi Rezeptfamilie
aus dem Topf Hauptspeisen

Gemüsetopf mit Gnocchi

Gemüsetopf mit Gnocchi

Gemuesetopf mir Gnocchi rezeptfamilie

Ein leckerer Gemüsetopf mit Gnocchis für groß und klein.

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Zucchini
  • 2 Paprika
  • 2 Dosen Mais
  • Rapsöl
  • 1/4 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Tomatenwürfel
  • Pfeffer (aus der Mühle / beliebig)
  • Kräutersalz (beliebig)
  • 1200 g Gnocchi
  • Petersilie (glatt)

Vorbereitung

  1. Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Möhren und Kohlrabi schälen und in gleichgroße Würfel schneiden. Zucchini waschen, trockenreiben und Stiel- und Blütenansätze abschneiden. Zucchini in kleine Würfel schneiden. Paprika halbieren, von weißen Kernen und Häuten befreien und Paprika in Würfel schneiden. Mais in ein Sieb gießen, unter fließend Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

Zubereitung

  1. In einem möglichst großen Topf Rapsöl erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Tomatenwürfel mit Saft zufügen. Gemüsetopf mit frisch gemahlenem Pfeffer und Kräutersalz würzen. Einen Deckel auflegen und das Gemüse auf mittlerer Temperatur in ca. 8-10 Minuten bißfest garen.

    Gnocchi nach Packungsanleitung kochen. Frische Gnocchi brauchen nur ca. 2 Minuten im kochenden Salzwasser garen. Gnocchi abtropfen lassen und in die Gemüsepfanne mischen.

    Glatte Petersilie in feine Streifen schneiden und kurz vor dem Servieren unter die Gemüsepfanne mit Gnocchi mischen.

Rotkohl Rezeptfamilie
aus dem Topf Hauptspeisen

Rotkohl

Rotkohl

Rotkohl Rezeptfamilie

Selbstgemachter Rotkohl ist eine nette Beilage, damit es besser schmeckt als gekaufter Rotkohl.

  • 500 g Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Äpfel
  • 20 g Schweineschmalz
  • 5 TL Zucker
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1/8 L Remüsebrühe
  • 1 Pfeffer Salz (eine Prise)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  1. Damit die rote bzw. bläuliche Farbe vom Rotkohl beim Kochen nicht verloren geht, wird der Rotkohl mit Rotweinessig gesäuert. Einen kleinen Kopf Rotkohl mit einem scharfen Kochmesser vierteln und den dicken Mittelstrunk herausschneiden. Den Rotkohl entweder mit dem Kochmesser in feine Streifen schneiden, wie oben auf dem Bild zu sehen, oder den Rotkohl mit der Brotschneidemaschine in feine Scheiben schneiden und anschließend mit dem Messer noch einmal in mundgerechte Stücke schneiden. Eine Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Einen möglichst würzig-säuerlichen Apfel wie z.B. Braeburn oder Boskop halbieren, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden. In einem mittelgroßen Edelstahltopf Schweineschmalz auslassen und den Rotkohl darin kräftig anschmoren. Das Schweineschmalz verleiht dem Rotkohl den typischen Geschmack. Die Zwiebeln und Apfelwürfel zufügen und mitschmoren. 5 leicht gehäufte Teelöffel Zucker über den Rotkohl streuen, mit einem Kochlöffel unterrühren und auf hoher Temperatur leicht karamellisieren lassen. Den Rotkohl mit Rotweinessig ablöschen und Brühe angießen. Rotkohl mit Pfeffer, Salz, einem Lorbeerblatt und Nelken würzen. Die Temperatur auf mittlere Stufe zurückschalten, einen Deckel auflegen und den Rotkohl unter gelegentlichem Umrühren in ca. 50 bis 60 Minuten weich schmoren. Rotkohl zum Ende der Garzeit noch einmal nach Belieben mit Zucker oder Rotweinessig nachwürzen.

Blumenkohl mit Curry und Rostbratwürstchen - Rezeptfamilie - Kochen - Auflauf - Würstchen - Blumenkohl - a
Hauptspeisen aus dem Ofen

Blumenkohlauflauf mit Curry und Rostbratwürstchen

Blumenkohlauflauf mit Curry und Rostbratwürstchen

Blumenkohl mit Curry und Rostbratwürstchen Rezeptfamilie Kochen Auflauf Würstchen Blumenkohl Familienrezept

Auflauf mal was anders mit zusätzlichen Bratwürstchen aus der Pfanne die als Beilage hinzukommen.

  • 1 kg Blumenkohl
  • 300 g Kartoffeln
  • 4 EL Milch
  • Salz (nach Belieben)
  • 60 g Margarine
  • 60 g Mehl
  • 450 ml Milch
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer (nach Belieben)
  • 3 EL Curry
  • 1 Packung Rostbratwürstchen

Vorbereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 175° vorheizen und eine Auflaufform leicht einfetten.

  2. Einen Blumenkohl in Röschen teilen. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Zubereitung

  1. Blumenkohl und Kartoffeln in einen Topf füllen, leicht mit Wasser bedecken und 4 EL Milch zufügen. Einen Deckel auflegen, das Wasser sprudelnd aufkochen und mit Salz würzen. Die Temperatur auf mittlere Stufe zurückschalten und das Gemüse in ca. 10 Minuten bissfest kochen.

  2. Inzwischen die Currysauce zubereiten. Dafür Margarine in einem Topf auslassen, mit einem Schneebesen Mehl einrühren und leicht anschwitzen. Die Mehlschwitze nach und nach mit Milch ablöschen und dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren. Sobald die Sauce eindickt, wieder Milch nachgießen.

  3. Die Sauce mit Gemüsebrühe auffüllen und mit weißem Pfeffer, Salz und Currypulver kräftig würzen.

  4. Blumenkohl und Kartoffeln in ein Sieb gießen, in die Auflaufform füllen und mit der Currysauce überziehen, wie oben auf dem Bild zu sehen.

Backvorgang

  1. Blumenkohlauflauf mit Curry auf der zweiten Schiene von unten bei 175° ca. 25 Minuten überbacken.

Während des Backvorganges

  1. Während der Auflauf im Ofen ist, die Rostbratwürstchen in der Pfanne braten.

Mini Knödel mit Blitz Bolognese Rezeptfamilie Kochen und Backen für die Familie Kindergericht Familienessen Familinegericht
aus der Pfanne aus dem Topf Hauptspeisen

Mini Knödel mit Blitz Bolognese

Mini Knödel mit Blitz Bolognese

Mini Knödel mit Blitz Bolognese Rezeptfamilie Kochen und Backen für die Familie Kindergericht Familienessen Familinegericht

Diesmal keine normale Bolognese! Ein Gericht was schnell zuzubereiten ist.

  • 2 Packungen Kloßteig Seidenknödel (a 750 g)
  • 1000 g Hackfleisch (z.B. gemischt)
  • 4 Dosen stückige Tomaten (a 450 ml)
  • Basilikum (nach Belieben )
  • Salz (nach Belieben)
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL ÖL
  • 2 EL Tomatenmark
  • schwarzer Pfeffer (nach Belieben)
  • 2 Prisen Zucker
  • 1 Tüte Parmesankäse

Zubereitung der Klöße

  1. Aus dem Knödelteig kleine Knödel formen und im siedenem Salzwasser 18-20 Minuten garen.

Zubereitung der Bolognese

  1. Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch im Öl 2-3 Minuten andünsten.

  2. Hack zugeben und 4-5 Minuten anbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen.

  3. Tomaten zugeben, aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Mit Salz, Zucker, Basilikum und Pfeffer würzen.

Anrichten

  1. Klöße und Soße anrichten und mit Parmesan belegen. 

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner