Showing 18 Result(s)
Gefüllte Paprika vegetarisch Rezeptfamilie
Hauptspeisen aus dem Ofen

Gefüllte Paprika vegetarisch

Gefüllte Paprika vegetarisch

Gefuellte Paprika vegetarisch Rezeptfamilie

Eine leckere, vegetarisch gefüllte Paprika selbst gemacht. Ein schmackhaftes Rezept für die ganze Familie.

  • 3 Zwiebeln (weiß)
  • Knoblauch (nach belieben)
  • 3 EL Olivenöl
  • 240 g Reis
  • 3 Dosen Tomatenwürfel
  • Pfeffer (beliebig)
  • Salz (beliebig)
  • 3 EL Petersilie (glatt)
  • 6 oder 8 Paprika (nach Wunsch)
  • 150 g Raclette Käse
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidney Bohnen

Vorbereitung

  1. 3 milde weiße Zwiebeln und den Knoblauch in Würfel schneiden.

  2. Von jeder Paprika einen Deckel abschneiden, wie oben auf dem Bild zu sehen, und die weißen Kerne und Trennwände entfernen.

Zubereitung

  1. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Reis, Zwiebeln, Knoblauch zufügen und kurz hell andünsten, bis der Reis glasig wird.

  2. Tomatenwürfel mit Saft zufügen und mit Pfeffer und Salz würzen.

  3. Den Mais und die Kidney Bohnen dazugeben.

  4. Die Tomatensauce einmal aufkochen, auf niedrige Temperatur schalten und einen Deckel auflegen.

  5. Den Reis in ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen.

  6. Paprika außen mit wenig Olivenöl einpinseln, auf ein Gitterrost stellen und auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 10 Minuten vorgaren.

  7. Glatte Petersilie und Basilikum in feine Streifen schneiden und unter den Reis mischen.

  8. Paprika aus dem Ofen nehmen und mit Reis und Tomatensauce füllen.

  9. Raclette Käse in Scheiben schneiden und auf die Füllung legen.

Backvorgang

  1. Gefüllte Paprika im Ofen weitere 20 Minuten überbacken.

Herbstgericht Kürbisrisotto zu Halloween - Kochen und Backen mit der Rezeptfamilie
Halloween aus dem Topf Hauptspeisen Saisonal

Herbstgericht Kürbisrisotto zu Halloween

Herbstgericht Kürbisrisotto zu Halloween

Herbstgericht Kuerbisrisotto zu Halloween Kochen und Backen mit der Rezeptfamilie

Das passende Gericht zur kalten Jahreszeit und Halloween

  • 1.500 g Kürbisfleisch
  • 3 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 EL Butter
  • 1.000 g Risottoreis
  • 300 ml Weißwein
  • 3 Liter Gemüsebrühe (heiß)
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 PK Crème fraîche
  • 150 g Parmesan
  • Pfeffer

Vorbereitung

  1. Kürbisfleisch in Streifen schneiden. Schalotte und Knoblauch abziehen und fein hacken.

Zubereitung

  1. Das Öl erhitzen, die Butter darin zerlassen. Knoblauch, Schalotten und Kürbisstreifen darin andünsten.

  2. Den Reis einstreuen und ebenfalls kurz dünsten. Wein angießen, aufkochen. Nach und nach die Brühe angießen.

  3. Den Reis ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 10 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. Créme fraíche und Parmesan unterheben, mit Pfeffer würzen.

Spaghetti mit marinierten Tomaten in Frischkäse - Rezeptfamilie - Rezepte Kochen Backen Kochrezepte Backrezepte
Hauptspeisen aus dem Topf

Spaghetti mit marinierten Tomaten in Frischkäse

Spaghetti mit marinierten Tomaten in Frischkäse

Spagetti mit marinierten Tomaten in Frischkäse Rezeptfamilie Rezepte Kochen Backen Kochrezepte Backrezepte

Ein super leckeres Gericht, dass wahrscheinlich vielen Kindern schmecken wird: Spaghetti mit marinierten Tomaten in Frischkäse

  • 750 g Cocktailtomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Basilikum (tiefgekühlt)
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Frischkäse
  • 750 g Spaghetti

Vorbereitung

  1. Die Tomaten halbieren oder achteln, mit Basilikum, zerdrücktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen und durchziehen lassen.

Zubereitung

  1. In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen und abseihen.

  2. Den Frischkäse in einer tieferen Pfanne oder einem Topf schmelzen lassen, die Tomaten samt der Marinade dazu mischen, nur heiß werden lassen und abschmecken.

  3. Mit den Nudeln vermengen und sofort servieren.

Unser Tipp

Mit qualitativ hochwertigen Spaghetti schmeckt dieses Gericht unglaublich gut:

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B01MQ1QF6L&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B01MQ1QF6L
Bolivianische Pizza
aus dem Ofen Hauptspeisen

Bolivianische Pizza

Bolivianische Pizza

Bolivianische Pizza

Pizza mal ganz anders: Bolivianische Pizza

Pizzateig

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 60 g Butter ((weiche))
  • 4 Eigelb ((Größe M))
  • 90 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer ((weißer))
  • 3 TL Zucker

Pizzabelag

  • 10 TL Tomatenketchup
  • 300 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Schinken ((gekochter))
  • 200 g Gouda ((gerieben))
  • 200 g Champions ((frische))
  • 1-2 EL Oregano
  • 2-3 EL Olivenöl

Pizzateig

  1. Mehl und Backpulver mischen. Butter, Eigelbe, Milch, 1 Prise Salz und Zucker zugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Teig ausrollen. Teig mit 5 EL Ketchup bestreichen. Im vorgeheiztem Ofen Umluft 175 Grad ca 10 Minuten vorbacken.

Pizzabelag

  1. Inzwischen die Tomaten, die Zwiebel, den Schinken und die Champions klein schneiden. 

  2. Pizzaboden herausnehmen, Zwiebeln und Tomaten darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Schinken und Käse belegen. Obendrauf die Champions. Oregano bestreuen und mit dem Olivenöl beträufeln. Rest Ketchup darauf verteilen. 

  3. Im vorgeheiztem Ofen 175 Grad Umluft 15 Minuten backen.

Unser Tipp

Zu einer guten Küche gehören auch die richtigen sowie besonderen Gewürze. Damit bekommt jedes Gericht seine extra Note und wird zu einem einmaligen Geschmackserlebnis.

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B008KJSA6E&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B008KJSA6E
Nudelauflauf mit Zucchini
aus dem Ofen Hauptspeisen

Nudelauflauf mit Zucchini

Nudelauflauf mit Zucchini

Nudelauflauf mit Zucchini

Ein wenig mediterranes Flair, kombiniert mit deutscher Küche: Nudelauflauf mit Zucchini

  • 500 g Nudeln ((nach Wunsch))
  • 3 Zwiebeln
  • Salz
  • 700 g Zucchini
  • Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch (gemischt)
  • Pfeffer ((aus der Mühle))
  • Knoblauch ((nach Belieben))
  • Thymian
  • 3 Dosen Tomatenwürfel
  • 200 g Gouda ((gerieben))
  1. Nudeln in kochendes Salzwasser geben und bissfest kochen. Den Backofen auf 200° vorheizen.

  2. Inzwischen eine Zwiebel pellen und in Würfel schneiden. Zucchini waschen, trockenreiben, die Enden abschneiden und die Zucchini in etwas dickere Scheiben schneiden, wie oben auf dem Bild zu sehen.

  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Hackfleisch darin kräftig anbraten, mit dem Bratenwender etwas zerkleinern und mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini zufügen und ebenfalls kräftig anbraten, bis die Flüssigkeit, die sich bildet, wieder verdampft. Zucchini und Hackfleisch erneut mit Pfeffer aus der Mühle, Salz und durchgepresstem Knoblauch und Thymian pikant würzen.

  4. Tomatenwürfel aus der Dose (ich nehme wegen des Geschmacks Pizza Tomatenstücke)zufügen und kurz aufkochen. Nudeln abgießen, in die Pfanne geben, kurz durchmischen und in eine Auflaufform umfüllen.

  5. Über den Nudelauflauf mit Hackfleisch geriebenen Gouda streuen und auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten überbacken, bis der Gouda zerläuft.

Unser Tipp

Eine großartige Möglichkeit, Eure Kinder dazu zu bringen, Gemüse zu essen bietet ein Spiralschneider. Wenn es bei Euch wie bei den meisten Eltern ist, kann es ein täglicher Kampf sein, die Kinder dazu zu bringen, Gemüse zu essen. Du wirst überrascht sein, welchen positiven Effekt das Spiralisieren von Gemüse zusammen mit Deinen Kindern auf das Ergebnis hat. Wahrscheinlich sind die Kids viel eher bereit, Zucchini zu essen. Besonders, wenn eine leckere Sauce und frischer Käse oben drauf sind.

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B085NLCBYQ&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B085NLCBYQ
Spagetti-Carbonara
aus dem Topf

Spagetti-Carbonara

Spagetti-Carbonara
Leckere lange Nudeln mit würziger Carbonara. Schmeckt super.

Spagetti-Carbonara

Zutaten für 4 Personen:

750 g Spagetti
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
100 g Schinkenwürfel
20 g Parmesan (am besten frisch geriebener)
1 EL Petersilie (fein gehackt)
300 ml Sahne (oder aber als kalorienarme Alternative Rama cremefine)
Salz und Pfeffer
3 Eigelb
mehr Parmesan nach Bedarf

Zubereitung:

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und mit dem gehackten Knoblauch andünsten.

Die Schunkenwürfel mitdünsten. Dann alles mit der Sahne ablöschen und aufkochen. Die Petersilie und den Parmesan beigeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Bevor man die Carbonara-Sauce über die Spaghetti gibt wird noch pro Person 1 Eigelb beigefügt und gut verrührt. Außerdem kann man je nach Belieben noch Parmesan über die Sauce und die Spaghetti geben.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner