auf Teller angerichtet - Pommesauflauf - Pommes Auflauf - Rezeptfamilie
aus dem Ofen Hauptspeisen

Pommes Auflauf für 4

Pommes Auflauf

Ein unglaublich leckes Gericht mit Pommes und Gemüse für Kinder und das Beste daran: Alles in einer halben Stunde zubereitet.

Pommes Auflauf – Pommes mal anders in einem Auflauf

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitung 10 min Koch-/Backzeit 20 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Pommes Auflauf – Pommes mal anders in einem Auflauf

Zutaten:

Zutaten für Pommes Auflauf und die rechts angegebene Anzahl an Portionen

Anleitung:

Video
Deaktiviert Aktiviert

Vorbereitung:

  1. Pommes garen

    Pommes nach Packungshinweis im Backofen oder Airfryer garen. 

  2. Zutaten kleinschneiden

    Paprika, Zwiebeln und Würstchen in feine Würfel schneiden.

Zubereitung:

  1. Erhitzen in der Pfanne

    In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Würfel darin ca 2 Minuten anbraten.

  2. Mit Sauce aufkochen

    150 ml Wasser mit der Gemüsebrühe, Sahne und Ketchup dazugeben und kurz aufkochen lassen.

  3. Belag schneiden

    Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden. 

  4. Masse fertigstellen

    Soßenbinder zur Masse in der Pfanne rühren und köcheln lassen.

  5. Abschmecken

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backvorgang:

  1. Backform füllen

    Pfanneninhalt in eine feuerfeste Form geben.

  2. Pommes hinzugeben

    Die Pommes salzen und ebenfalls in die Form füllen. 

  3. Belag

    Mit Tomaten- und Mozzarellascheiben belegen. 

  4. Backvorgang

    Das Ganze etwa 10 bis 15 Minuten im Backofen (bei 180 Grad) überbacken.

Notizen

Wir wünschen einen guten Appetit!

Schlüsselwörter: Pfeffer, Tomaten, Curry, Curry-Ketchup, Gemüsebrühe, Ketchup, Mozorella, Öl, Paprika, Paprikaschoten, Pommes, Pommes-Auflauf, Pommesauflauf, Sahne, Salz, Soßenbinder, Wiener Würstchen, Zwiebel

Hier noch ein paar Eindrücke vom Kochen:

Unser Tipp

Werbung:

Die Pommes lassen sich alternativ zum Backofen auch super schnell und lecker in einer Heißluftfriteuse (Airfryer) zubereiten. Was Ihr sonst hierzu auch immer gut gebrauchen könnt, sind Schneidemesser, ein Schneidebrett sowie eine gute Bratpfanne.

Werbung:
q? encoding=UTF8&ASIN=B07G4YCCHK&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B07G4YCCHK q? encoding=UTF8&ASIN=B091KZ4YN5&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B091KZ4YN5 q? encoding=UTF8&ASIN=B07K1Y86KN&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B07K1Y86KN q? encoding=UTF8&ASIN=B08GH6R477&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=rezeptfamilie 21&language=de DEir?t=rezeptfamilie 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B08GH6R477

Weitere Gerichte aus dem Backofen könnt Ihr hier einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptfamilie

Über den AutorRezeptfamilie

Wie war noch einmal das Rezept? Wo habe ich es bloß hingelegt? Alle diese Fragen wollten wir uns nicht mehr stellen und haben daher diese Internetseite ins Leben gerufen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner